:: 
 :: 
Event

Duke Robillard

Dienstag, 24.03.2015 (20:30 - 23:45) @ Reigen Live



Was haben Bob Dylan, The Fabulous Thunderbirds, John Hammond, Dr. John und Jimmy Witherspoon gemeinsam? Einen der besten Blues-Gitarristen der Welt - sagte man z.B. 2000 und 2001 im Rahmen des W.C. Handy Awards bei der Laudatio. Seine erste Band hatte Robillard schon während seiner Zeit in der High School. 1967 gründete der Mann aus Woonsocket, Rhode Island, dann „Roomful of Blues“, mit der auch Platten mit Big Joe Turner einspielte.
Fast 20 Jahre später entdeckte er seine alte Liebe zum Jazz wieder, arbeitete mit Scott Hamilton am Saxophon zusammen. Das Ergebnis waren Aufnahmen von Big-Band-Klassikern der 30er- und 40er-Jahre, womit er das große Swing-Revival der 90er-Jahre vorweg nahm. Ohne dabei den Blues zu vernachlässigen. Mit früheren Mitgliedern der Muddy Waters Band produzierte er zwei Platten, hatte aber auch weiterhin seine eigene Combo bevor er 1990 statt Jimmy Vaughan bei den Fabulous Thunderbirds einstieg.
1993 begann seine Solo-Karriere so richtig, er produzierte und spielte für und mit den Großen der Branche. Wenn er mit seiner aktuellen Band nicht gerade tourt, arbeitet er in seinem eigenen Studio daheim als Produzent. Wenn er sich nicht gerade mit seinen neuen „Hobbys“ Grafikdesign und Fotografie beschäftigt.
Zum ViennaBluesSpring bringt er seine neueste CD „Low Down and Tore Up“ mit.