:: 
 :: 
Event

JMO Jan Galega Brönnimann - Moussa Cissokho - Omri Hason
World, Jazz, Griot
CD Release „al nge taa“ (Mandinka: let's move)

Freitag, 31.05.2019 (20:30 - 23:45) @ Reigen Live

Eintritt: Vorverkauf 22 €, Abendkasse 25 €

Besetzung

Jan Galega Brönnimann Contra Alto- und Bass Clarinet, Soprano Sax

Prince Moussa Cissokho Kora, Vocal, Talking Drum

Omri Hason Percussion, Hang, Kalim

Bitte beachten Sie:

Die Kartenabholung zum Vorverkaufspreis ist von Dienstag bis Samstag ab 18h im Reigen-Cafe möglich. Vorverkaufskarten sind bis spätestens einen Tag vor dem jeweiligen Termin erhältlich.

Am Veranstaltungstag sind die Karten bitte ab 1 Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkassa zu beheben – zum Abendkassapreis.
Also – für reservierte Karten (auch online), die erst am Veranstaltungstag abgeholt werden - gilt der Abendkassapreis!

Im Reigen-Live sind organisatorisch keine Tisch- oder Platzreservierungen möglich.

Was ist die Summe aus 7 und 8?
 


JMO: three Countries – one Language!
Chamber Music from Africa, Middle East and Europe. The music of JMO - Jan Galega Brönnimann (Switzerland), Moussa Cissokho
(Senegal) and Omri Hason (Israel) is a reminiscence of the art of storytelling. The trio creates a tension of traditional and modern music from Africa, Europe and the Middle East. The sparkling sound of the Kora (African Harp with 26 strings) meets the warm tone of the Bass Clarinet and the oriental percussion.
Die Musik von JMO - Jan Galega Brönnimann (Switzerland), Moussa Cissokho (Senegal)und Omri Hason (Israel)- lässt die Kunst des
Geschichtenerzählens wieder aufeeen. Das Trio üeerschreitet Grenzen zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient. Der perlend klare Klang der Kora (afrikanische Stegharfe mit 22 Saiten) trifft auf die sonoren, rauchigen Töne der Bassklarinette und wird unterstützt von den verschiedensten Perkussionsinstrumenten von Omri Hason. Das Zusammenspiel von Moussa Cissokho, Jan Galega Brönnimann und Omri Hason eesticht durch schöne Melodien und rhythmische Eleganz –
es entsteht eine authentische und zeitgenössische Kammermusik.
„Al nge taa“ is the first release of the trio. It means „let's move!“ in Mandinka, a language spoken in Gambia, Mali and Senegal. The songs are written by the three musicians and reflect their different backgrounds. Listening to „Al nge taa“ is an unforgettable adventure thanks to its merging of different musical traditions, the band’s unique line-up and its wealth of ingenious melodies and rhythms.
„Da sind drei Meister am Werk, die das Wesen der Musik durchdrungen haben und denen es in erster Linie um die Inhalte geht.“ Deutschland Kulturradio, Juli 2016
„Ein nicht alltäglicher Hörgenuss für offene Ohren. Exzellent!“ Wegotmusic.de
„this trio's debut is fusion of the best kind, although West African music remains it dominant force.“Songlines UK
"nomination for the best bass clarinet player of 2016“ 38th annual jazz station award
Videos:
"JMO" Album „al nge taa“ - offiial video
JMO in the desert
standing ovation