:: 
 :: 
Event

Rob Tognoni

Samstag, 09.11.2013 (20:30 - 23:45) @ Reigen Live



Der Australier Rob Tognoni gilt als einer der besten und gleichzeitig auch als einer der kompromisslosesten wie auch virtuosesten Bluesrock-Gitarristen der Welt. Als er im März 2010 ein über zweistündiges Konzert in Verviers (Belgien) gab, schnitt das Label Blues Boulevard mit und veröffentlicht jetzt 26 Songs auf zwei CDs. Die stechen weit aus der Masse der sonstigen Veröffentlichungen heraus, denn Tognoni und seinen Mitstreitern Frank Lennartz am Bass und Mirko Kirch am Schlagzeug gelingt ein soundmäßig unglaublich kompaktes Album, das zu keiner Sekunde den Gedanken aufkommen lässt, dem Trio fehle zur Perfektion ein viertes Instrument. Das liegt auch an Tognonis starkem Gesang und seiner Fähigkeit, Licks und Riffs durchgehend zu spielen, aber auch an der Kompetenz seiner Mitstreiter. Hier spielt jeder auf höchstem Niveau. Charmant: Seine Danksagungen macht er im dreisprachigen Belgien auf Deutsch, Flämisch und Französisch, wobei Letzteres immer klingt wie "Mörzi beku". Und auch das ist ungewöhnlich: Über die gesamte Spielzeit kommt keine einzige Sekunde Langeweile auf. Das Trio spielt sich durch die Highlights der Tognoni-Alben und auch die Coverversionen sind ausgezeichnet interpretiert. "Hey Joe" anzubieten, kann für ein Livekonzert eine verständliche Strategie sein, dem Publikum Bekanntes zu bieten birgt aber immer das Risiko des Scheiterns - hier gemessen am Vorbild Hendrix. Nicht so bei Tognoni, der genau weiß, was er tut. Und so bietet diese Doppel-CD eine muntere Mischung aus Bluesrock, Balladen und flottem Rockgitarren-Rock'n'Roll, immer dargeboten mit Witz und hörbarem Spaß. Wer auch nur im Ansatz etwas mit Bluesrock anfangen kann, der wird diese Veröffentlichung sehr mögen.
Thomas Ritter
http://www.bluesnews.de