:: 
 :: 
Event

Tom Hornek Bluesmopolitans

Dienstag, 01.04.2014 (20:30 - 23:45) @ Reigen Live



Bluesmopolitans` Spuren findet man nicht nur in deren heimischen Gefilden der österreichischen Alpenrepublik. Zwei Tourneen durch Deutschland, Kurztrips zu Festivals z.B. 2013 die Entsendung der Band zur EuropeanBluesChallenge nach Toulouse(FRA) als österreichischer Vertreter in Sachen Blues, hinterlassen musikalischen Fußabdrücke in ganz Europa. Die Bluesmos werden diese Abdrücke 2014 neuerlich bei diversen Veranstaltungen vergrößern, wie z.B. beim französischen Bluesfestival in St.Izaire oder zum wiederholten male im Reigen beim ViennaBluesSpring!
Seit dem popularitätsfördernden Aufzeigen ihrer Fähigkeiten auch in TV-Formaten bzw. Interviews bei verschiedenen Radiostationen und die dadurch erreichte Bekanntheit, erfreuen sich die Bluesmopolitans immer mehr Zuhörer bei ihren Live-Auftritten, sodass man als Veranstalter auch schon mal das „Ausverkauft“-Schildchen über die Plakatankündigung kleben darf! Zuletzt passiert am 10 Jänner 2014 im Cinema Paradiso in St-Pölten. Die Band legte an diesem Abend einen dementsprechend sensationellen zweieinhalbstündigen Auftritt hin. Die beiden Gäste an diesem Abend waren Almalyn Griesauer und Harry Stöckl. Diese beiden werden auch im Reigen, einen wie gewohnt sehr abwechslungsreichen Auftritt der Bluesmos, noch spannender machen. Almalyn Griesauer hat ein aussergewöhnlich soulige und eindrucksvolle Stimme. Harry Stöckl zieht alle Register der Bluesrockgitarre. Und so werden die Bluesmopolitans – auf der Reise durch die unendlichen Weiten der Bluesgalaxien, weiterhin Perlen sammeln, diese zu einer Kette zusammenfügen und mit viel Liebe zur Authentizität, Kraft, Ausdruck, Tiefgang und einer gehörigen Portion Blues, Pop, Rock und anderer musikalischer Elemente vermengen und dem Zuhörer in den Gehörgang pflanzen!

„Solange Musiker wie die Bluesmopolitans es wagen, ausgehend von der sicheren Basis des Blues Neues hinzuzufügen, Ungewohntes zu versuchen und dabei uns wie auch ihnen selbst spielfreudigen Hörgenuss zu bereiten, werden sich die Altvorderen auf ihren galaktischen Zwölftaktwolken schelmische Blicke zuwerfen, mit den Zehenspitzen wippen und die Gewissheit haben, dass ihr Erbe in guten Händen ist.“ Musikmagazin Concerto

„Die Bluesmopolitans bringen alles mit, was es zum Schreiben wirklich erstklassiger Nummern bedarf: das Gespür für einprägsame, sich in den Gehörgängen festsetzende Melodien, das Wissen, diese auch in spannender wie auch mitreißender Form in Szene zu setzen, einen hörbaren Hang zur Eigenständigkeit, den Willen, sich eben nicht im Zitieren oder Wiederholen bekannter Mainstreamformate zu verlieren und natürlich alle notwendigen spielerischen Fertigkeiten. Was die Band entstehen lässt, sind höchst abwechslungsreiche und sehr stimmungsvolle Songs, die genau all dies beinhalten und aufgrund ihrer eben nicht banalen Ausrichtung, alle Untiefen der Popularmusik im weiten Bogen zu umschiffen wissen.“ Musikmagazin der mica-austria

„Gekonnt bedient sich die Band des gesamten Spektrums, das der Blues zu bieten hat. Gleich den sich weltweit wohlfühlenden Kosmopoliten setzen die BLUESMOPOLITANS auf Basis des Blues mal Bausteine aus Jazz, mal aus Funk oder Soul und dann ganz unvermutet aus Reggae oder Rock ein. Die Texte sind auf Englisch, andere auf Deutsch und sogar in österreichischem Dialekt verfasst. Und stets wird Bedacht auf die Bühnentauglichkeit der Songs genommen, denn die BLUESMOPOLITANS dürfen getrost zu den fleißigeren Live-Bands gezählt werden.“ Hoanzl, CBM (Musikverlag)