:: 
 :: 
Event

Gerald Gradwohl Group
Vienna Blues Spring 2021

Donnerstag, 21.10.2021 (20:30 - 23:45) @ Reigen Live

Eintritt: Vorverkauf 22 €, Abendkasse 25 €

Besetzung

Gerald Gradwohl git

Thomas Kugi sax

JoJo Lackner b

Harald Tanschek dr

Bitte beachten Sie:


Die Kartenabholung zum Vorverkaufspreis
von Dienstag bis Samstag ab 18h im Reigen-Cafe möglich. Vorverkaufskarten sind bis spätestens einen Tag vor dem jeweiligen Termin erhältlich.

Am Veranstaltungstag sind die Karten bitte ab 1 Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkassa zu beheben – zum Abendkassapreis.
Also – für reservierte Karten (auch online), die erst am Veranstaltungstag abgeholt werden - gilt der Abendkassapreis!

Im Reigen-Live sind organisatorisch keine Tisch- oder Platzreservierungen möglich.

Bitte addieren Sie 3 und 4.
 


Geboren am 15.4.1967 in Wiener Neustadt, Klassische Gitarre an der J.M.Hauer Musikschule in Wiener Neustadt.Studium der Jazzgitarre am Prayner Konservatorium, Wien (’86 - ’89) Abschluss mit Auszeichnung.Lebt als freischaffender Gitarrist und Komponist in Wiener Neustadt und tourt seit vielen Jahren mit seinen Projekten durch ganz Europa. Abteilungsleiter für Jazz u. Popularmusik am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt
Die GG Group glänzt durch stilistische Vielfalt und präsentiert ein kaleidoskopischkreatives Feuerwerk an musikalischen Ideen - ein weites Spektrum und großes Feld zwischen Jazz und Fusion, das auf der Basis moderner Jazzharmonik durch groovenden Funk mit Rockeinflüssen gekennzeichnet ist. Niemals entsteht Beliebigkeit in dieser breiten Palette von musikalischen Elementen und Stilistiken, denn die Musiker – handverlesene Teamplayer der internationalen Jazz/Fusion- Szene - deuten die gewählten Kompositionen maximal individuell, drücken der Musik ihren qualitätvoll einfallsreichen Stempel auf und lassen so ein Projekt entstehen, das seine künstlerische Eigenständigkeit aus einem offensiven und zuhörenden Interagieren der Bandmitglieder bezieht. Die Stücke weisen vielfältige Kompositionshandschriften der Musiker auf: Die dynamischen Eigenkompositionen, ob notiert oder improvisiert, werden in den Themen und ausführlichen solistischen Beiträgen mit einer großen Portion Funk & Rock versehen - spannende Musik die nicht nur Hörer aus dem Jazz- und Fusion-Lager zum aktiven, mitfiebernden Zuhören verführt.